Seite auswählen

#009 Hello Myanmar

von | 23. November 2016 | 2016, Myanmar (Birma), Reisen, Yangon (Rangun) | 0 Kommentare

Mein Hostel in Yangon

Hier bin ich unterwegs.

Nach einer langen Nacht am Flughafen in Krabi geht mein Flug morgens um 6:25 Uhr nach Bangkok und 3h später weiter nach Yangon.

Etwas übernächtigt komme ich dort am neu eröffneten Internationalen Terminal an das sehr modern und schön ist. Nachdem ich Geld abgehoben und eine Simkarte gekauft habe geht es im Taxi zum Hostel. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten und kostet 8000 Kyat (5,79€).

Auch wenn Thailand und Myanmar beides asiatische Länder sind und sie aneinander grenzen ist es trotzdem ein Stück weit wie eine andere Welt.

Meine Eindrücke und Erlebnisse habe ich als Video zusammengeschnitten und hoffe dich damit ein Stück weit mit nach Myanmar mitnehmen zu können. Der Ton von den Handyaufnahmen ist leider recht mies und auch sonst gewinnt das Video sicher keinen Preis, aber bevor ich mich ewig daran verkünstel gibt es jetzt hier sozusagen den Rohschnitt.

Am vorletzten Abend gingen dann tatsächlich plötzlich die Lichter aus. Wir waren gerade auf dem Weg zum Night Market um etwas zu essen. Das die Lichter ausgingen hat niemanden gekümmert und so haben auch wir uns nicht dadurch Stören lassen.
Wer hat, hat sein Notstromaggregat angeworfen. Auf den Hauptstraßen war Licht von den Autoscheinwerfern und die Marktstände hatten Batterien oder Notstromaggregate. Wer weder Batterien noch Notstrom hatte, hat einfach ein paar Kerzen angezündet.Ein Stück weit bin ich, dank der vielen neuen Eindrücke, wieder in Reiselaune. Ich bin ganze 7 Tage in Yangon da ich mich mit einer Freundin aus Stuttgart treffe um dann gemeinsam durch Myanmar zu reisen. Sie ist aber erst am 20.11. hier angekommen.

Unser nächster Stopp wird Bagan sein, die Stadt der tausend Pagoden. Wir fahren mit dem Nachtbus vom 22.11. auf den 23.11.